REVIEW: Gideon – Out Of Control

Vor kurzem habe ich auf Reddit ein Subreddit entdeckt, das mir sehr gelegen kam. Dabei handelte es sich um r/mealtimevideos, in dem YouTube-Videos gepostet werden, die gut zum Anschauen sind, während eins nebenbei zu Abend isst. Also solche Videos, die zwar interessant sind, aber nicht interessant genug, um ungeteilte Aufmerksamkeit zu verlangen. Ähnliche Medien gibt […]

REVIEW: Vitja – Thirst

Vitja ist eine dieser Bands, von denen man schon mal gehört hat, wenn man sich ein wenig mit der deutschen Alternative-Szene beschäftigt. Seit einigen Jahren machen die vier aus dem Ruhrpott Metalcore mit Djent-Einflüssen, mit mittlerem Erfolg. Anfang des Jahres verließ allerdings Sänger David Beule die Band. Daraufhin wurden einige Auftritte abgesagt, ein neuer Sänger […]

REVIEW: Senses Fail – From The Depths Of Dreams

Als Reviewerin kriege ich nicht oft die Gelegenheit, mich mit Veröffentlichungen auseinanderzusetzen, die bereits eine Weile her sind. Dafür kommt zu viel neue Musik raus, die besprochen werden will. Doch manchmal bringen Bands, die die Spitze ihrer Popularität schon länger überschritten haben, alte Alben nochmal neu raus, um die Nostalgie ihrer Fans anzustacheln. Dazu gehört […]

REVIEW: Coldrain – The Side Effects

Im Jahr des Herrn 2014 hatte ich ein Ticket für eine Europa-Tour von Bullet For My Valentine. Ich war schon damals kein sonderlich großer Fan der Waliser Band, allerdings waren While She Sleeps als Support angesagt, was ich mir nicht entgehen lassen konnte. Aufgrund von Loz’ erster Stimmband-OP mussten Sleeps allerdings absagen. Als Ersatz wurde […]

REVIEW: 8kids – Bluten

Es ist ja ein offenes Geheimnis, dass Casper gerne Hardcore hört. Auf “Deine Jugend” beispielsweise hat er eine Hommage an die Melodic Hardcore-Band Modern Life Is War angebracht und einige Augenzeugen berichteten auch von seiner Anwesenheit auf der Have Heart-Reunionshow vor einigen Wochen. Da macht es doch nur Sinn, dass auch Hardcore-Kids sich von Casper […]

Capture – Lost Control

Vor zwei Jahren war ich auf einer The Word Alive-Headlineshow. Damals haben sie im Schlachthof in Wiesbaden gespielt, als dort gerade das Kesselhaus neu gebaut war. Für diejenigen, die den Schlachthof nicht kennen: Dort gibt es die Halle, in der die größeren Bands spielen (denkt da so an das Kaliber Enter Shikari, Architects, Northlane) und […]

Unprocessed – Artificial Void

Als ich gestern auf der Release-Show des neuen Albums der Progressive Metal-Band Unprocessed war, ging mir mehrfach ein Gedanke durch den Kopf: Ich wünschte, ich könnte so spielen, wie die. Denn wenn die Wiesbadener eines können, dann ist das, das meiste aus ihren Instrumenten rauszuholen. Aber das ist keine Live-Review, sondern es geht hier um […]

Foxblood – Grief & Mercy Sleep

Es ist manchmal echt erstaunlich, wie viel Musik in einem relativ kleinen Genre wie Metalcore veröffentlicht wird. Noch viel erstaunlicher ist es, wie viele Bands es in einem relativ dünn besiedelten Kontinent wie Australien gibt. Aber, wie schon Käptn Peng einst sagte: “Es ist was es ist, es ist was es ist.” “Grief & Mercy […]